Herkunft
Home ] Start ] Spaziergang ] Warum Museen? ] [ Herkunft ] Impressum ]

 

Woher komme ich? Wer bin ich?

Tanz Boa lebt eigentlich und immer wieder und darauf spezialisiert in einem virtuellen Universum. Dort hat er eine etwa dreijährige Pionier-Lebens-Geschichte von 2007 bis 2009 in "Second Life" = SL, sodann eine gelegentliche Präsenz mit Irokesenfrisur.  Für das reale Händeschütteln hat er sich "DJ Tanz" zur Seite gestellt.

Der Pionier-Tanz lebt gelegentlich als Künstler weiter. In SL oder OG (Open Grid, die unkommerzielle Variante) baut er virtuelle Paläste, Hütten, Bühnen und Fantasien. Er verfügt über ein kleines Künstler-Reich an Texturen, die sich als Drucke auch nach "RL", nach Real Life exportieren lassen. In der Galerie "Drei Welten" hatte Tanz Boa 2011 seine erste reale Ausstellung. In SL stellt er seit 2007 Werke aus. Bei Laune wird Tanz Boa in SL die Museen virtuell bauen, mit deren Internet-Vorplanung und möglicher realer Einrichtung sich der Urheber dieses Avatars, Chris Mennel, als Medienkünstler befasst.

Im Zitate-Kosmos, wie er dem virtuellen Leben zumeist gratis zufliegt, lockt es, Musik zu zitieren, in einer Breite und Auswahl, wie es erst im Neuen Jahrtausend möglich ist. Etwa hundert Jahre lang hatten zuvor die Rechteverwalter den freien Austausch und das Zitieren von Musik seit dem Aufzeichnenkönnen von Klängen reglementiert und verhindert. Noch weiter zurück war Zitiertwerden für die Komponisten ein Glück.

Rechteverwalter hatten in den Pionierjahren des Neuen Jahrtausends aber keinen Vertreter in Second Life (und in hundert andern Welten, die sich seitlich vom Rechte-Zirkus tummelten). Tanz Boa gründete in SL eine Zitate-Band, na klar. Und schwupp, war YXXY da, der Umkehrschluss von ABBA :-) YXXYs Spaß in der virtuellen Welt ist das Nachahmen berühmter oder guter (jaja, machmal passt beides, aber nicht immer) Bands. Da gestaltet sich Tanz als Johnny Rotten, Marilyn Manson oder Angus Young, und auch in ein paar seifigere Typen ist er mitsamt seinen YXXY-Musikern schon hineingeschlüpft :-)

....................................................................................................

In avataric.de gibt es die "Straße von Tanz Boa Pionier" und die Straße von "Tanz Boa Irokese". Auf beiden Museumsstraßen finden sich Bildergalerien und virtuelle 3-D-Bühnen. Beide Tanz-Avatare - der Pionier und der Irokese - haben dort etwa gleich viel zu zeigen und zu sagen.