Spaziergang
Home ] Start ] [ Spaziergang ] Warum Museen? ] Herkunft ] Impressum ]

 

Was ist in Avataric.de zu sehen?

Hier gehen wir auf den Museumsbereich ein. Angeschlossen ist bei Avataric.de noch ein Shop. Weit mehr als das Internet bietet ein exklusiver museumsinterner Zugang zu virtuellen Angeboten. Im "Museum' sind zu sehen und zu durchwandern:

1. Bewegte Bilder und Bildvorträge mit "Tanz Pionier" in Second Life ab 2007

2. Visuals und Musikfilme mit "Tanz Iro" in Open Grid ab 2009  

Als die Software-Automatiken der Firma Linden Labs meinen Avatar "Tanz Boa" Anfang 2010 beinahe aus "Second Life" warfen, hatte ich persönlich die Nase voll von dieser ersten virtuellen Selbstbau-Welt. Seit 2009 bereits missfiel mir die wachsende Enteignung und Gängelung dort. Amerikanische Prüderie kreuzte sich mit Hardcore - die typisch verlogene U.S.-Mischung. Amerikanische Shopping-Verherrlichung wuchs an. Selbsterstellte Inhalte konnte man plötzlich nicht mehr auf dem eigenen Computer speichern -  wachsende Kundenverdummung wurde wie so oft verkauft als Update..

Ich beschloss die Zweiteilung:

Tanz Boa mit "Fuchshaar", gestylt im März 2007, sollte mit dem Habitus eines Zombies (I survived Linden Labs) und Fossils (old-school hair, old-school skin) in Second Life insbesondere den Künstler repräsentieren.

Tanz Boa mit Irokesenfrisur sollte für den Avatar der "offenen Welt" stehen, für "Open Grid". Das ist eine mit der Second-Life-Software kompatible Alternativwelt ohne Geldverkehr, mit hundertfach besseren Optionen für Baumeister.

In der Praxis geisterte der Tanz-Boa-Irokese allerdings schon ab 2008 auch in Second Life herum. Die Mädels dort wollen ihn, und nicht den Künstler-Tanz :-)

Aufgrund solcher Praxis gibt es für Avataric.de nun über hundert Bewegtbilder mit Tanz Pionier, und vergleichbar viele mit Tanz Iro.

Tanz Pionier zeigt seine Bewegtbilder in Avataric.de im "Harry-Potter-Bilder-Stil": Mit Rahmen drum, als magische Fortsetzung des Gemäldes, in quadratischen Gängen und Räumen, sehr klassisch: "Bewegtbilder von Tanz Boa".

Tanz Iro projiziert seine Bewegtbilder in Avataric.de auf die Wände einer fiktiven Diskothek. Diese Disco besteht aus einem spiralförmig nach innen kreisenden langen Korridor. Man kann der Spirale folgen oder auch quer herumlaufen: "Visuals von Tanz Boa"

Das sind aber nur bauliche Unterschiede. Das Prinzip der Bewegtbilder - kurze Sequenzen, die im Kreis laufen, "Loops" ist das Fachwort dafür - ist bei Tanz Pionier und Tanz Iro gleich. Unterschiede finden sich in der Weiterentwicklung der Bewegtbilder:

Tanz Pionier bietet zahlreiche Bildvorträge im Stil von Dia-Shows, in denen er das frühe "Second Life" erläutert. In Avataric.de gibt es für diese Dia-Shows mehrere kleine Kinos, in denen die Shows im Kreis herum laufen.

Tanz Iro hat die Musik-Gruppe "YXXY" mit Covers gegründet, also Zitaten anderer Komponisten. Langfristig werden sie dann eigene Musik zu Szenen aus ihrer Welt, die sie als Comic-Welt bezeichnen, spielen. Dies ist erforderlich, damit nicht auf 10 Euro Einnahmen die deutsche GEMA 100 Euro Abzüge verlangt. YXXY tritt filmisch in Form von etwa 20 Bands aus der Popmusikgeschichte auf und singt dazu passende Karaoke-Versionen.

Der Museumsbereich wird, soweit das Geld dafür vorhanden ist, also schrittweise und nach Errichten der Grundbauten, aufgelockert und gesteigert durch reale Objekte und Gebäude, die von virtuellen Bauten inspiriert sind.

......................................................................................

Sind sie nicht wun-der-schön, diese Szenen unter wechselndem virtuellem Himmel? Bauten schweben, Farben prallen, und alles ist soooo sauber :-)

Das hier sind ein paar Werbebonbons. Sie zeigen Tanz Boa zwischen von ihm gebauten oder weiter entwickelten oder persönlich dekorierten Bauten und Dingen.

Man kann mittlerweile auch sehr "dirty" bauen: Verrostetes, herumliegender Müll, Ratten um die Beine - schaffen wir alles. Tanz mag beides. Avataric.de wird das kaputte Ghetto und die Wohn-Lilie nebeneinander stellen.